Das Haus der Frauen – von Laetitia Colombani

by Roswitha
0 Kommentar
Diesen Beitrag teilen auf..

Alles, was du entscheidest, tust, unterlässt, träumst und verwirklichst, verbessert dein Leben. Und das vieler anderer.

„Das Haus der Frauen“ von Laetitia Colombani

Belletristik für Erwachsene (Werbung, da markiert/unbezahlt)

 

*******Ein Haus in Paris ist der Dreh- und Angelpunkt dieses Romans. Zwei Geschichten, zwei Frauen, in zwei Zeiten, wechseln sich ab. Eine ist die Geschichte der erfolgreichen Anwältin Soléne, welche engagiert und leidenschaftlich ihren Beruf ausübt. Die Reaktion eines Klienten auf den Urteilsspruch, katapultiert sie in einen Zusammenbruch, lässt sie alles bisher erreichte, die Partnerschaft und sich selbst in Frage stellen. Sie kehrt zurück zu ihren Wurzeln und entdeckt ihre Liebe zum Schreiben wieder, jene Liebe, welche die Eltern als brotlose Kunst bezeichneten. Als ehrenamtliche Schreiberin im „Haus der Frauen“, entdeckt sie sich selbst neu, lässt sich, nach Abbau der anfänglichen inneren Barrieren, vertrauensvoll auf die Menschen, deren Geschichte und das Leben ein. Sie versteht, dass sie sich ein Leben lang den Wünschen anderen gebeugt und ihre eigenen verdrängt hatte. Die zweite Geschichte ist jene von Blanche Peyron, welche 1926 den „Palaice de la Femme“, das erste Frauenhaus in Paris gründete und ihr Engagement für die Belange der Frauen. Damals hatte sie noch mit weit mehr widrigen Umständen, Herausforderungen und Vorurteilen gegenüber Frauen umzugehen, als die Frauen im Jetzt. Dafür suchte sie kreative Lösungen, ging unbeirrbar ihren Weg, vertraute sich, ihrem Partner, ihrem Weg, ihrem starken Warum und dem Leben.

 

******* Ein Plädoyer über Mut, den eigenen Weg zu gehen, anzuerkennen, wer du bist und wofür du stehst, unabhängig von der Meinung anderer und für mehr Frauen-Solidarität. Denn „Der Zweifel ist Teil unseres Weges. Er verläuft nicht überall eben und geradlinig, es gibt angenehme Abschnitte, holprige Biegungen und viele Dornen, Sand und Gestein, bevor sich die blühenden Wiesen auftun … (S. 211). Dieses Buch zeigt auf subtile Art und Weise auf, wie stark Frauen sind, wie viel stärker sie sein können, wenn sie sich selbst und andere wirklich sehen, annehmen, anerkennen und unterstützen. Es zeigt, dass alle Zweifel, Hürden und Herausforderungen, welche jede Frau überwindet, ein Stück des eigenen Lebensweges ist und auch den Weg für viele andere Frauen ebnet. Denn bei allen Turbulenzen des Lebens, sei dir gewiss: „Glücklich sind die, mit den Rissen im Leben, denn sie lassen das Licht herein.“ (S. 249)

 

Impulse:

Welche Frauen (und Männer) haben für die Rechte gekämpft, die du heute als selbstverständlich erachtest? Was waren ihre größten Herausforderungen? Suche Informationen/Biografien!

Was ist deine Aufgabe im Leben, was ist dein Warum? Warum tust du, was du tust?

Welche Fähigkeiten/Träume/Stärken wollen (aus)gelebt werden?

Wie könnten sich deine Entscheidungen, dein Leben, deine Träume auf das Leben deiner Kinder, den nachfolgenden Generationen auswirken? Wo bist du ihnen ein Vorbild bzw. worin möchtest du ihnen ein Vorbild sein?

Welche Wünsche in deinem Leben möchten endlich wahrgenommen werden?

 

Viel Spaß mit dem Buch und den Impulsen!

Deine Roswitha ♡

 

Daten zum Buch:

Autor: Laetitia Colombani

Verlag: S. Fischer

Erscheinungsjahr: 26. Februar 2020

ISBN: 978-3-10-390003-3

Bildquelle: © S. Fischer

Hier kommst du zum Buch inkl. LESEPROBE: 👇👇👇 https://www.fischerverlage.de/buch/laetitia_colombani_das_haus_der_frauen/9783103900033

Aktuelle Beiträge

Kommentar schreiben